Wir, das sind, Ralf, Silke und unsere erwachsene Tochter Alena mit unserem Rhodesian Ridgeback Rüden Bomani.  Wir haben unser Zuhause in Alsheim/Rheinland-Pfalz. Alsheim liegt inmitten von Weinbergen am Fuß der rheinhessischen Rheinterrassen zwischen den Domstädten Mainz und Worms. In dieser schönen Umgebung kann sich Bomani wunderbar austoben.

Am 03. Mai 2007 haben wir unseren ersten Rhodesian Ridgeback Rüden Akuma (geb. 27.02.2007 – Aneesa Shani of Sadikifu / Ye Japha Asali) im Kennel Sadikifu abgeholt. Akuma war sehr auf Ralf bezogen. Sie sind gemeinsam durch die Weinberge gejoggt und mit dem Fahrrad durch die Gemarkung gefahren. Auch Zughundesport hat Akuma begeistert. Die Ausstellungen fand Akuma nicht so spannend. Nach den benötigten drei Ausstellungen haben wir  am 25.10.2009 mit Akuma die Zuchtzulassung bestanden.  Als Deckrüde wurde er nicht eingesetzt.

Am 01.06.2010 wurde im Kennel Ye Japha unser Ye Japha Farid Umar Sipho (Ye Japha Impala / Lihuntra Helix Nebular of Roodedraai „Hetch“) geboren. Silke hat ihn gesehen und war direkt in ihn verliebt. Es gab kein zurück. Am 01.08.2010 zog Sipho – unser Teddy bei uns ein. Silkes Seelenhund. Sipho war auf Grund einer Behinderung nicht für die Zucht zugelassen.

Der schlimmste Tag in unserem Leben war der 02.09.2016. Akuma wurde nach einer Operation an der Milz nicht mehr wach. Wir mussten ihn mit 9 Jahren, 6 Monaten und 5 Tage über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Die ganze Familie war voller Trauer und Silke wollte nie mehr einen Hund.

Nach einem Jahr der Abwehr gegen einen neuen Hund stimmte Silke zu, dass wir wieder einen Rhodesian Ridgeback bekommen sollten. Aber, die Bedingung war, er soll ganz anders aussehen als Akuma.

Am 11.08.2017 wurde unser neues Familienmitglied im Kennel Ye Japha geboren – Ye Japha Nuka Xhemail Bomani (Ye Japha Gaya Boma / Drakensberg Hurricane) . Am 14.10.2017 zog er bei uns ein und er sah nicht nur ganz anders aus als Akuma, er hatte auch ein ganz anderes Wesen – also Bedingung erfüllt. Bomani bringt uns jeden Tag zum Lachen. Er ist ein lustiger Clown und ein großer Kuschelbär.
Bomani hat an allem Spaß, joggen, Rad fahren, Suchspiele und sogar an Ausstellungen. Diese meistert er schon immer mit Bravour. Er hat am 04.05.2019 die Zuchtzulassung mit besten Noten bestanden.

Bomani und Sipho waren das „Dream Team“ schlecht hin. Sie haben alles zusammen gemacht und Bomani hat viel von Sipho gelernt. Wir waren unendlich froh über unsere zwei Jungs.

Bis am 09.12.2019 als Sipho im Italienurlaub mitten aus dem Leben gerissen wurde. Er starb mit 9 Jahren, 6 Monaten und 8 Tagen an einem Magendreher (mit abgerissener Aorta). Da in Italien der 09.12.2019 ein heiliger Feiertag war, gab es auch in den 24-Stunden-Kliniken keine Hilfe.
Wir sind unendlich traurig über den Verlust von Sipho – unseren Teddy – er war einzigartig und sein ganzes Leben tapfer bis zum Schluss – wir werden ihn NIE vergessen.